· 

Homeschooling in Zeiten von Corona

Homeschooling in den Corona-Ferien für Grundschulkinder

 

 

Es gab und gibt immer wieder großes Interesse an Homeschooling. Viele Eltern kritisieren die Schule und wollen ihre Kinder zuhause unterstützen. Nun gibt es zwangsläufig die Gelegenheit dazu. Corona hat das öffentliche Leben lahm gelegt und den Unterricht nach Hause verlegt.

Von der Klassenlehrerin gab es einen dicken Stapel Material zum abarbeiten. In meinen Augen ist die Form von Lernen nicht umsetzbar, die in der Schule vorgegeben wird, deswegen entspanne ich mich und mache es in meinem Tempo zusammen mit meinem Sohn.

Ich möchte als Elternteil nicht vor meinem Kind Lehrer spielen, und trotzdem können wir nun gemeinsam die Gelegenheit nutzen und neues Land erforschen.

 

 

 

Heute hat er mich gefragt wieviele Sonnensysteme unsere Galaxie hat. Am Ende haben wir nicht nur DAS herausgefunden, sondern er konnte auch alle Planeten unseres Sonnensystems auswendig mit Namen und Eigenschaften.

Außerdem haben wir heute gelernt, warum es hilfreich sein kann einen Kompost aufzusetzen und wie dies mit dem Kreislauf der Natur zusammen hängt. Ich habe mich einfach gefragt: Was ist denn MIR wirklich wichtig und was erscheint mir hilfreich im Leben? Was kann ich meinem Kind weiter geben und was könnte für uns beide interessant sein?

Ein paar Ideen für gemeinsame Erlebnisse

  • In die Natur gehen mit Notizbuch und Stift und dokumentieren was wir entdecken. Ein Natur-Entdecker-Tagebuch.
  •  Verschiedene Tier- und Pflanzenarten Steckbriefe machen und ein Buch daraus basteln.

  • Wildkräuter bestimmen und sammeln (möglichst aus dem eigenen Garten)

  • Dem Kind eigene Aufgaben anbieten ohne Vorgabe, was richtig und falsch ist. Zum Beispiel: Wie entstand das Leben auf der Erde, was glaubst du? Und seine Antwort einfach nur anhören in kompletter Offenheit und ohne den Anspruch es "besser" zu wissen. Dein Kind kann ein Bild dazu malen oder seine eigene wissenschaftliche Arbeit kreieren. Audioaufnahmen, Videos, usw.
  • Gemeinsam Gemüse anbauen, Samen säen, Pflanzennamen auf Schildchen schreiben lassen
  • Interaktive Aufgaben...zum Beispiel: Mache ein Video wie du deine Spielzeug-Autobahnen baust und beschreibe was du da machst und warum und was dich daran begeistert.
  •  Spiele für draußen, Naturmaterialien sammeln

  • Müll sammeln im Wald, an Spielplätzen etc.
  • Kinderyoga - Hier eine kostenlose Session von Verena Kamphausen dazu: 
    https://www.youtube.com/watch?v=Fbm2mVubdt0&t=40s&fbclid=IwAR2SHM7dYh5bmPyWWgO-joPtD2mn9-0qQuTQyS50a1dCzfaj3uM8RUEeCyU
  • Poster gestalten, malen, basteln
  • Höhlen erforschen

Gedanken zum Leistungsdruck und Schulnoten

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass keine meiner Noten oder Zertifikate mich irgendwohin gebracht haben wo ich wirklich sein will. Ich lade ein zu hinterfragen wofür Schulnoten eigentlich stehen. Für mich nicht in erster Linie für die individuelle Förderung eines Menschen und seiner Gaben, sondern für die Forderung eines Wirtschaftssystems und einer Konsumgesellschaft, die nicht mehr den Mut hat alte Muster zu verlassen und neu zu denken. Schulnoten sind Leistungsbemessungen, die Wettbewerb und Konkurrenz fördern. Für mich ist das ein bröckelndes System des Kämpfens, und es wird Zeit für neue Ideen.

Das wird in der aktuellen Lage auf den Punkt gebracht und hochgekocht, was ich für überaus heilsam empfinde.

Deswegen entspanne ich mich. Egal worum es geht. Dann ist auch mein Kind entspannt.

 

Ich verstehe gut dass man sich unter dem Leistungsdruck nicht so leicht für etwas Radikales entscheiden will. Jeder darf sich frei fühlen für sich zu entscheiden was für ihn im Moment stimmig ist. Ich möchte nur zum hinterfragen anregen. Man muss nicht gleich sein ganzes Leben auf den Kopf stellen um das Gefühl zu haben etwas richtig gemacht zu haben. Gibt's eh nicht. Es gibt nur das Gefühl im jetzigen Moment und darauf möchte ich hören und vertrauen. Niemand weiß was für mich stimmt. 

Welche Fragen möchte ich mir stellen?

Was wünsche ich meinem Kind für sein Leben?

  • Ein gesundes Leben voller Wunder
  • Erfüllung seiner echten Bedürfnisse und Wünsche
  • Freie Entfaltung aller seiner Potenziale
  • Freude und ein natürlicher freiwilliger Antrieb

Wenn ich mich nun frage wie ich mein Kind am besten unterstützen kann, lande ich automatisch

früher oder später bei mir selbst und meinem eigenen Leben.

Auch hier werden Fragen relevant und fordern mich heraus mich selbst zu reflektieren:

  • Was ist mir wirklich wichtig und wie möchte ich leben?
  • Wie möchte ich mit mir und anderen Menschen sein?
  • Was hat in meinem Leben einen Wert, was macht Sinn und erfüllt mich?

Es kristallisieren sich immer mehr Antworten heraus, die mir Sinn und Motivation schenken:

  • Gelebte Verbundenheit mit der Natur
  • Die eigene Kreativität entfalten und ausdrücken
  • Menschen in ihrer Entfaltung unterstützen
  • Echte, ehrliche und berührbare menschliche Begegnung

Wie kann ich nun diese Dinge leben?

 

Schritt für Schritt. Jeden Tag intensiver und authentischer. Mit jedem Atemzug mehr.

Bei mir selbst anfangen. Jeden Tag neu hinterfragen und ausrichten. Dazu gehören Mut und Überwindung. Weniger Ausreden, Zweifel, Verschieberei und dafür mehr zielgerichtete, freudige und durchschlagende Gedanken/Handlungen. Das bedeutet nicht, dass ich mich nicht mehr hinterfragen darf und nur noch kopflos durch die Wand presche. Es bedeutet zu jeder Zeit das Herz befragen, mit dem Verstand fokussieren und immer wieder neu ausrichten. Zweifel und Ängste kommen sowieso. Die gehören dazu. Mein Kind ist mir für all diese Herausforderungen ein unendlich bereichernder Begleiter und Unterstützer. Wenn ich das sehen kann , kann ich mich von dieser Lebensfreude, Neugier und dem Forscherdrang anstecken lassen.

 

 

An dieser Stelle möchte ich noch ein unterstützenswertes Projekt erwähnen. In dem geplanten Film „Der innere Ruf“ wird über genau diese Themen gesprochen mit dem bekannten Hirnforscher Gerald Hüther. Unter folgendem Button kommt ihr direkt zur Startnext Kampagne:

Unterstützen

Links zu Bildungsangeboten im Internet

Wuselstunde

https://www.wuselstunde.de/#kalender

Eine Seite, auf der Kindern vorgelesen wird, immer live zu verschiedenen Zeiten. 

Akademie für Potenzialentfaltung

https://www.akademiefuerpotentialentfaltung.org/

Tolle ausführliche Seite zu alternativer Bildung von Gerald Hüther

Alba Berlin

https://www.albaberlin.de/

Hier gibt es täglich eine angeleitete Sportstunde für Kinder. Lohnenswert wenn man die ganze Zeit daheim sitzt! 

Ohrenspitzer

https://www.ohrenspitzer.de/home/

Aktives Zuhören, Hörspiele und vieles mehr


DANKE

Danke für deine Aufmerksamkeit. Ich freue mich wenn mehr Leser auf diesen Blog finden und ihn unterstützen möchten. Dies kannst du gerne mit einer Spende tun oder den Artikel teilen. Ich freue mich über dein Feedback und deine Anregungen. Für die Zukunft wird es zum Thema Bildung und Kinderbeziehung mit deiner Hilfe noch viele weitere Artikel geben. Hast du Fragen dazu, suchst du Unterstützung und wünschst dir Austausch? Schreibe mir eine Nachricht. contact@connected-creation.com

 

DANKE auch an alle Menschen, die zu diesem Artikel beigetragen haben mit ihren Anregungen und Ideen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0